Bauwagenübernachtung
Bauwagengalerie
Gästehaus
Buchungsformular
Anreise
Gutscheine
Über uns
Geschichte
Campinggarten
Fotoalbum
News 2017
Glamping
Termine/Messen
Presse
Preis & Leistung
Impressum / AGB´s

 

  

Geschichte

1937 errichtete die Familie Becker auf dem Grundstück „In der Lake“ ein Bootshaus.

Außerdem bestand sich auf einem Teil des Grundstücks (heute MTG) das Horster Strandbad.

In den 40er Jahren wurde das Grundstück auch als Zeltplatz genutzt und später kamen Wohnwagen dazu.

Das Strandbad wurde am 30. Juli 1973 geschlossen und der Campingplatz wurde erweitert.

Bis April wurde der Campingplatz ausschließlich von Dauercampern genutzt. Zufällig stolperten wir im Dezember 2005 über das Verkaufsinserat des Areals.

Das Wassergrundstück in unserer Heimatstadt hatte einen besonderen Reiz für uns.

Ohne weiter darüber nachzudenken kauften wir das Grundstück im April 2006.

Nun waren wir stolze Besitzer eines Campingplatzes.

Ohne Konzept gingen wir an die Sache ran...

Wir wollten zunächst den (Dauer) Campern diese kleine Idylle erhalten und beschlossen den Campingbetrieb weiter zu führen. Es wurde jedoch schnell klar, dass es ohne Touristen nicht möglich war den Betrieb weiter zu führen.

Das Internet war uns dabei behilflich, schleppend ging es voran.

Wir hatten zunächst mit vielen Altlasten zu kämpfen.

400 m² Gebäude Baujahr 1937, da musste erst mal aufgeräumt werden...

Die Gäste die uns in der folgenden Zeit besuchten und sich in unserer kleinen Idylle wohlfühlten bestärkten uns weiter zu machen.

Schnell stellte sich heraus, dass die Rechnung so nicht aufgehen konnte, eine zündende Idee musst her...

Wir bekamen ständig Anfragen nach Übernachtungsmöglichkeiten, der Ruhrtalradweg boomte.

Im Herbst 2007 entstand die Idee diese zu schaffen.

Es sollte bequemer als ein Zelt sein, geräumiger als ein Wohnwagen und unkomplizierter als ein Hotel.

Weil unser Grundstück auch hochwassergefährdet ist, mussten wir auch über die Mobilität nachdenken.

Also „Minihotel auf Rädern“ ! Bauwagen mussten her.

Die Idee war geboren.

Aus Liebe zu unserer Stadt bekamen die Wagen die Namen verschiedener Stadtteile.

Mit Bauwagen „Kray“ hatte alles begonnen.

Weitere folgten.....

 

 


 

Ruhrcamping | info@ruhrcamping.de